Samstag, Juni 28, 2014

Ghana: Ohne Schuhe - keine Schule?

Mehr Fotos von Akorkor (links) und Akwele (rechts) hier...
In wenigen Wochen feiern die Zwillingsschwestern Akorkor und Akwele ihren 8. Geburtstag. Grund zur Freude haben sie schon seit Februar diesen Jahres: Sie gehen nun in die kostenlose Little Flower Schule und haben erstmals die Chance, die Schule zu besuchen und abzuschließen.

Gemeinsam mit ihrer Mutter und ihrer kleinen Schwester lebt der Zwilling in einem kleinen Zimmer auf einer Baustelle in Okorase, einem Vorort von Koforidua. Ein eigenes Zuhause hat die Familie nicht: Sie hausen in einem Rohbau eines Familienhauses, das sich ein wohlhabender Mann baut. Die Bauphase beträgt oft viele Jahre und deshalb ist der Hausbesitzer einverstanden, dass drei arme Familien auf seiner Baustelle leben. Somit weiß er, dass hier nichts gestohlen werden kann. Die dreifache Mutter versucht die Familie durch den Verkauf von Altpapier und von Wasser, das sie vom Brunnen zu Baustellen transportiert, zu ernähren.

„Wir besitzen keine Schuhe.“
Die Zwillingsmädchen sollten eigentlich schon in die 2. Klasse Grundschule gehen, doch für den Schulbesuch reichte das Geld nie aus, seit der Vater die Familie verlassen hat. Als unsere Mitarbeiter auf die beiden aufmerksam wurden, wurden die Mädchen sofort in die Little Flower Schule aufgenommen. Als Akorkor und Akwele jedoch gleich in der zweiten Woche nicht mehr in den Unterricht kamen, suchte sie ihr Lehrer Emmanuel zuhause. "Wir besitzen keine Schuhe", so lautete die Erklärung der Mutter. Sie hatte sich nicht getraut, ihre Mädchen ohne Schuhe in die Schule zu schicken. Sofort konnte Emmanuel die besorgte Mutter beruhigen: Die Töchter bekamen einfache Sandalen und können nun getrost in die Little Flower Schule kommen.

Patenschaften machen Träume wahr
„Ich möchte gerne Lehrerin werden.“ (Akorkor) „Und ich Ärztin.“ (Akwele) So schildern die Mädchen begeistert ihre Zukunftsträume an ora-Mitarbeiterin Katharina Mantler bei ihrem Besuch im Februar.

Patenschaften bilden die Grundlage der Arbeit in Ghana. Denn jede Patenschaft sichert die tägliche Betreuung, Verpflegung und den Unterricht für Kinder wie Akorkor und Akwele sowie deren medizinische Versorgung. Jede Patenschaft macht Kinderträume wahr! Danke.

Bei Interesse an einer Patenschaft, kontaktieren Sie uns bitte.

Kommentar veröffentlichen