Mittwoch, März 22, 2017

Ein vierter Brunnen für Indien

Mehr Fotos von den indischen Brunnen hier...
Dank Spenden konnten wir im vergangenen Jahr drei Brunnen für Dörfer in Tamil Nadu, Südindien, finanzieren. ora-Projektpartner Pastor John Rajiah vom Hilfswerk EWM beschreibt die schwierige Situation so:
„Jeden Sommer haben wir in Tamil Nadu Wassermangel. Die Leute leiden sehr unter der Wasserknappheit, denn die Flüsse und Seen sind ausgetrocknet und das Wasser in den Quellen geht ständig zurück. Deshalb müssen die Menschen oft viele Kilometer weit gehen, um auch nur einen kleinen Behälter mit Wasser zu bekommen.“

Auch dieses Jahr ist extrem wenig Regen in Südindien gefallen, sodass viele unter der Wasserknappheit leiden. Deshalb sind wir dankbar über jede Spende für den nächsten Brunnen. Somit können wir den Menschen in Indien zu einer gesicherten Wasserversorgung verhelfen. Mit 1.600 Euro kann unser Projektpartner Pastor John eine Brunnenbohrung für ein ganzes Dorf veranlassen. Es liegen etwa 40 Anfragen verschiedener Dörfer vor, die unter Wassermangel leiden.

Jede Spende lässt uns dem Ziel näher kommen, einen vierten Brunnen zu finanzieren. Hier auf unserer Homepage kann schnell, unkompliziert und sicher online gespendet werden. Und man kann auch gleich sehen, wie viel schon für den Brunnen gespendet wurde (auf Startseite runter scrollen).

Wir sagen Danke für Ihre Mithilfe!

Möchten Sie zu einem bestimmten Anlass, wie z.B. Geburtstag oder Hochzeitstag, einen Brunnen spenden? Oder möchten Sie Ihre Freunde um Mithilfe bitten? Kontaktieren Sie uns. Gerne schicken wir Ihnen weitere Informationen und Material zu. 

Montag, März 13, 2017

Frühjahrs-Sammlungen

Sachspenden sind für unsere Projekte in Osteuropa von großer Bedeutung. Wir freuen uns, dass die Qualität der gespendeten Dinge laufend besser wird und das Bewusstsein hierzulande wächst, dass es nicht um eine Entsorgung alter Dinge geht, sondern um Segen, den wir weitergeben können. So konnten wir im Jahr 2016 insgesamt 178 LKWs voll Hilfsgüter beladen und nach Osteuropa senden.

Mehr Fotos von der letzten Sammlung in Gröbenzell (D) hier...
Neben den ganzjährigen Abgabemöglichkeiten in Andorf, Grieskirchen, Gallspach, Geiersberg, Altmünster, Attersee, Leogang, Bramberg am Wildkogel, Ardagger und Mannswörth sowie Freyung (D), Bad Kötzting (D) und Kümmersbrück (D), die auf unserer Homepage zu finden sind, möchten wir deshalb auf einige weitere Sammlungen der nächsten Wochen aufmerksam machen. Hier werden die Sachspenden direkt auf einen LKW verladen und nach Bulgarien gebracht.


Die nächsten Hilfsgüter-Sammlungen:

Dienstag 4. April und Mittwoch, 5. April von 8 bis 17 Uhr in Weilbach
Wo? bei Franziska Frauscher, Kleinmurham 5, Weilbach
Infos: Franziska Frauscher: 0650/3003229

Donnerstag, 6. April von 14 bis 15 Uhr in Rainbach im Innkreis
Wo? beim Altstoffsammelplatz beim Gemeindeamt, 4791 Rainbach 50
Infos: Franz Wallner 07716/8143

Freitag, 7. April und Samstag, 8. April in St. Marienkirchen a. d. Polsenz
Freitag von 14 bis 18 Uhr, Samstag von 8 bis 12 Uhr
bei Familie Fritz und Maria Biermeier, Furth 4, 4076 St. Marienkirchen/Polsenz
Infos: 07249/47217 oder Mobil 0650/4721700

Samstag, 8. April von 10 bis 12:30 Uhr in Gröbenzell bei München (D)
Wo? Von-Branca-Str. 58-60 (Parkbucht), nahe Lena-Christ-Str. in 82194 Gröbenzell
Infos: Steffy Hertenstein 08142/5633 oder Christine Kurz 08142/51349
Hier zum Flyer zur Sammlung in Gröbenzell für mehr Informationen.

Donnerstag, 20. April von 16 bis 17 Uhr in Frankenburg
Wo? 4873 Frankenburg, Hauptstraße 27 (Parkplatz vor VS und NMS Frankenburg)
Infos: Sigrid Koberger Tel. 0677/61079570

Donnerstag, 20. April von 14 bis 16 Uhr in Fieberbrunn in Tirol
Wo? 6391 Volksschule Markt Fieberbrunn, Kirchweg 5, Infos: Gerlinde Wallner Tel. 0676/9702773
bitte Sachen in den Keller bringen (nicht an Tür anlehnen)

Mittwoch, 10. Mai in Esternberg, Vichtenstein, St. Aegidi und Kopfing
9 Uhr bis 10 Uhr in Esternberg: bei Ortner-Garage Parkplatz
10:30 bis 11:30 Uhr in Vichtenstein: bei Altpapier Containern bei Volksschule
11:30 bis 12:30 Uhr in St. Aegidi: beim Kirchenwirt (Garage von Sageder Konrad), St. Aegidi 31
13:30 bis 14:00 Uhr in Kopfing: in der Garage von Rosi Doblhammer, Raiffeisenweg 131

Donnerstag, 18. Mai von 13 bis 17 Uhr in Braunau
Wo? Am Merkur-Parkplatz (Raitfeldstraße 7, 5280 Braunau)
Infos: Raimund Obermaier 0660/4989066


Donnerstag, 18. Mai von 16 bis 17 Uhr in St. Georgen bei Obernberg
Wo? am Dorfplatz nahe der Kirche
Infos: Georg Seiringer 
0664/8326095

Alle Sammeltermine hier...

Montag, Februar 27, 2017

Spendenabsetzbarkeit neu

1.670 Spendenbestätigungen für das Jahr 2016 konnten wir heute in Kuverts packen und Spenderinnen und Spendern wie Euch zuschicken. Wir sagen Danke für die großartige Spendenbereitschaft. Ihr macht es möglich, dass wir in Notsituationen rasch eingreifen und gleichzeitig Menschen nachhaltig unter die Arme greifen können!

Eure Hilfe im Jahr 2016
  • 26 Hilfsprojekte in 14 verschiedenen Ländern erhalten unsere Unterstützung
  • 178 Hilfstransporte wurden in unseren Lagern und Sammelstellen beladen und nach Osteuropa verschickt
  • 550 Patenkinder dürfen sich über Unterstützung ihrer Paten freuen
  • 2.500 Familien freuen sich über ein Lebensmittel-Paket
  • Määärry Christmas: Für 675 Familien wird eine Ziege gespendet, 7 Familien erhalten eine Kuh
  • Nach Hurrikan Matthew können wir den Menschen in unserer Projektregion in Haiti noch im Oktober rasch zur Hilfe eilen.
Spendenabsetzbarkeit neu ab 01.01.2017
Die Spendenbestätigung in dieser bekannten Form gibt es für 2016 für private Spender in Österreich zum letzten Mal. In Zukunft sind wir als spendenbegünstigte Organisation verpflichtet, Spenden einmal jährlich ans Finanzamt zu melden, wenn die Spenderin bzw. der Spender diese absetzen möchte. Damit wir dies technisch leisten können, benötigen wir den exakten Namen laut Meldezettel sowie das Geburtsdatum des Spenders. Die Spendensumme von 2017 werden wir im Februar 2018 übermitteln. Bitte kontaktieren Sie uns, um uns die benötigten Daten mitzuteilen, wenn Sie auch in Zukunft Ihre Spende steuerlich absetzen möchten. Falls wir bereits Ihr Geburtsdatum kennen, teilen Sie uns mit, wenn Sie keine Übermittlung Ihrer Spenden ans Finanzamt wünschen.

Auf der Homepage des Finanzministeriums erhalten Sie weitere Informationen.
Hier geht's zur Broschüre vom Bundesministerium für Finanzen.

Montag, Februar 20, 2017

Lebensmittel in Ghana: "Eine Woche keine Sorgen"

Durch Spenden für Lebensmittel konnte unser Team der Little Flower Foundation in Ghana 120 LM-Geschenkskörbe packen und vor Weihnachten in den Städten Nkurakan und Koforidua sowie einigen Dörfern verteilen. ora-Projektpartnerin Bernice Otoo berichtet:

“Zu Weihnachten ziehen sich die Menschen in Ghana die schönsten Kleider an, besuchen Verwandte und essen gemeinsam. Das Essen zu teilen ist ein wesentlicher Teil unserer ghanaischen Kultur. Doch viele Menschen haben durch Armut und Not nichts von dieser schönen Weihnachtszeit. Für diese Menschen ist jeder kleinste Akt der Nächstenliebe bereits ein kleines Wunder und zaubert Lächeln in die Gesichter, die durch Armut verhärtet wurden. Wir möchten diesen Familien durch die Lebensmittel-Aktion die Möglichkeit geben, Weihnachten zu feiern und nicht nur ums Überleben zu kämpfen. Jeder Geschenkskorb enthielt Reis, Milch, Trinkschokolade, Dosenfisch, Limo, Öl, Zucker und Kekse. Überall wurden wir mit Freudentränen, Überraschung, Lachen, Freundschaft und Liebe empfangen. Für viele war Euer LM-Paket das schönste Weihnachtsgeschenk, das sie jemals bekommen haben.

Bernice (rechts) bei Vida: Die Freude über das Paket mit
Lebensmitteln war groß!
Für eine Woche keine Sorgen
Zum Beispiel besuchten wir die 39-jährige Witwe Vida, deren Mann vor zwei Jahren starb als sie gerade ihr viertes Kind erwartete. Vida erhält keinerlei Unterstützung von ihrer Familie oder der Familie ihres verstorbenen Mannes. Die Firma für die ihr Mann gearbeitet hatte, vermietete an Vida und ihre Kindern zunächst ein Zimmer. Nun ist der Vertrag ausgelaufen, doch die 4-fache Mutter hat kein Einkommen um ein anderes Zimmer zu mieten. Ein Nachbar hat sie und ihre Kinder nun in einem kleinen Zimmer einquartiert. Als wir Vida das LM-Paket überreichten, war sie sprachlos: "Ich bin so erleichtert, dass ich mir in der nächsten Woche keine Sorgen um das Essen für meine Kinder machen muss."

Wir sind so glücklich, den positiven Einfluss dieser Aktion zu sehen und danken euch für die jährliche Unterstützung hierfür! Gott segne Euch für dieses großartige Opfer und Geschenk!
Eure Bernice“

Insgesamt 1.400 Familien konnten dank großzügiger Spenden für Lebensmittel beschenkt werden! Weitere 1.100 Familien erhielten ein LM-Paket aus Österreich. Gemeinsam mit den Familien in Ghana, Haiti, Rumänien und Albanien sagen wir ein herzliches Vergelt's Gott!

Mittwoch, Februar 15, 2017

675 Ziegen = 675 Mal Freude

Heute haben wir einen weiteren Teil der Fotos von Ziegen an ihre Spender verschickt. Wir können es immer noch kaum glauben: Im Rahmen der Weihnachtsaktion "Määärry Christmas" wurde für den Kauf von 675 Ziegen und 7 Kühen gespendet! Als Experiment wurden auch 2 Schweine an eine Familie verteilt. Jedes Tier schenkt einer Familie in Nepal, Indien, Uganda, Nigeria und Ghana Hoffnung und Freude. Wir danken allen Mitwirkenden von ganzem Herzen!

ora-Projektpartner aus Indien, Pastor John Rajiah, der dieses Mal 150 Ziegen in Indien und 150 Ziegen in Nepal verteilen konnte, war Anfang Februar zu Besuch bei uns in Andorf. Er beschrieb die unglaubliche Freude der Empfänger am Tag der Übergabe. Familien, die von Ausgrenzung und Isolation betroffen sind, erfahren durch das Geschenk einer Ziege Hilfe zur Selbsthilfe. Sie erleben außerdem, dass jemand an sie denkt und ihnen Gutes wünscht. Das folgende Video zeigt Eindrücke von der Verteilung in Nepal und Indien.


Kreative und großzügige Schulen
Besonders beeindruckt hat uns das Engagement vieler Schülerinnen und Schüler aus dem Bezirk Schärding (NMS Andorf, NMS Kopfing, VS Andorf, VS Kopfing, VS St. Aegidi, NMS St. Aegidi, VS Engelhartszell, HTL Andorf, NMS Schärding etc.) und auch aus dem Landkreis Freyung-Grafenau in Bayern. Insgesamt spendeten diese für 170 Ziegen!
Die Oberösterreichischen Nachrichten vom 25. Dezember haben über die geniale Idee einiger Andorfer NMS-Schülerinnen berichtet. Hier geht's zum Zeitungsartikel. 

Wir danken Euch allen fürs Mitmachen und wünschen viel Freude, an Eurem Ziegenfoto!