Freitag, Januar 12, 2018

Danke für 2.200 Lebensmittel-Pakete

Wir danken für das großartige Engagement bei der diesjährigen Lebensmittel-Aktion!
Insgesamt wurden 1.000 fertig gepackte Lebensmittel-Pakete bei uns und unseren Sammelstellen abgegeben und dank Spenden konnten weitere 1.200 Pakete direkt in den Projektländern gepackt und an bedürftige Familien Rumänien, Albanien, Haiti und Ghana in der Weihnachtszeit verteilt werden.

Besonders hervorheben möchten wir das Engagement vieler Kinder und Jugendlicher und ihrer Betreuer. Kräftig ins Zeug gelegt haben sich u.a. die SchülerInnen der NMS Kopfing, NMS Andorf, NMS Neumarkt/Kallham, NMS Taiskirchen sowie das Team der Lehrlinge der Firma XPS Stranzinger. Es berührt uns immer wieder, wenn sich Kinder hierzulande so begeistert für andere Kinder und Familien einsetzen! Danke.

Den gesamten Bericht von Arpi gibt es hier...
Die ersten Berichte von den Verteilungen sind bei uns eingegangen. So schreibt ora-Projektpartner Arpi Szász aus Rumänien, welcher dank Spenden 110 LM-Pakete mit einem Team jugendlicher Helfer selber packen und verteilen konnte:
"Am Ende des Tages, spät am Abend, haben wir persönlich noch die letzten 10 LM-Pakete alleinstehenden oder kranken Personen nach Hause gebracht. Diese Leute sind meistens ganz allein. Die Kinder sind weg (die meisten sind im Ausland) und besuchen die Eltern ein oder zweimal pro Jahr. Wir betraten ein Haus, wo die 80-jährige Frau neben dem Ofen stand und auf die Wärme wartete. An einem anderen Platz war der Mann taub und die Frau behindert… die beide konnten uns das Tor nicht öffnen. Diese Personen waren sehr, sehr dankbar für die Hilfe. (...) 
Liebe Freunde von ORA, für diese traumhaften Momente, für diese Freude und Hilfe sind wir ganz dankbar. Vielen Dank für Eure Hilfe, für Eure und für alle offenen Herzen! Gottes Segen sei mit Euch allen! Euer Arpi Szász"

Der vollständige Bericht von Arpi kann hier nachgelesen und ausgedruckt werden.


Donnerstag, Dezember 21, 2017

Weihnachtsfreuden in Ghana

Erwartungsvolle Gesichter, glänzende Augen, ausgelassene Stimmung und übergroße Freude: Die Kinder und Jugendlichen unserer Little Flower Schule in Koforidua, Ghana, durften sich bereits über eine wunderbare Weihnachtsfeier am 13. Dezember freuen. Auch zwei Volontäre, Deborah aus Deutschland und Alithea aus UK, waren mittendrin dabei.

Nach einer Zeit der Andacht und des Lobpreises folgte buntes Programm: Es gab Spiele und Wettbewerbe, Kinderschminken, Geschichten, Gesang und ganz viel Tanz. Zu Mittag gab es ein leckeres Essen für alle Kinder und am Ende des Tages wurde noch die Weihnachtstorte angeschnitten und der Tag mit einer "süßen Note" beendet.

Neue Schuhe für jedes Kind!
Zum Original-Bericht zur Feier geht's hier...
Dank vieler Weihnachtsspenden von Paten für dieses Weihnachtsfest, konnte auch jedem Kind ein eigenes Weihnachtsgeschenk überreicht werden. Stolz nahmen die Kinder das Geschenk von Santa Claus entgegen: ein neues Paar Schuhe!! 
ora-Projektleiterin Bernice Otoo schreibt: "Die Bedeutung dieses Geschenks für die Kinder wurde sofort sichtbar. Sobald sie ihre neuen Schuhe angezogen hatten, veränderte sich ihre Körperhaltung und ihr Verhalten. Die Burschen steckten sich die Hemden ordentlich in die Hosen und wurden vor unseren Augen zu kleinen Gentlemen. Die Mädchen präsentierten sich gegenseitig die neuen Schuhe, posierten und bemühten sich lady-like zu gehen. 
Es war wunderschön und berührend die Reaktion der Kinder auf dieses einfache Geschenk zu sehen. Wir sagen allen Danke, die diese Weihnachtsfeier finanziell unterstützt und damit möglich gemacht haben! Eure Bernice"

Auch wir sagen "Danke!"
Im Namen der Kinder in Ghana, aber auch in unseren anderen Projekten, bedanken wir uns bei allen Paten und Unterstützern, die in den letzten Wochen und Monaten mit Spenden, Lebensmittelpaketen, Weihnachtspaketen oder durch praktische Hilfe dazu beigetragen haben, Weihnachten für Kinder in Not zu einem besonderen Tag zu machen! Ohne eure Unterstützung könnten wir dies nicht tun.

Wir wünschen euch gesegnete Weihnachten. Möge die geschenkte Freude auf euch zurück kommen! Eure Katharina Mantler und das gesamte ora-Team

Hier gibt's den Original-Bericht von Projektleiterin Bernice Otoo zum Durchlesen.

Montag, Dezember 11, 2017

Neu: ora-Projektpaten gesucht

Wir schenken Kindern Zugang zu Bildung.
Wir geben Waisen ein Zuhause.
Wir kümmern uns um Kranke und Schwache.
All diese Anliegen finden normalerweise großen Anklang unter unseren Förderern und Freunden. Doch um diese grundlegenden Dienstleistungen nicht nur einmalig, sondern das ganze Jahr über zu finanzieren, sind wir auf regelmäßige Spenden angewiesen.

Als Projektpate könnt Ihr die Kinder in der
ora-Hausaufgabenbetreuung in Rumänien fördern.
ora-Projektpatenschaft
Deshalb gibt es die Möglichkeit, als ora-Projektpate zum langfristigen Erfolg unserer Bemühungen beizutragen. Als Projektpate unterstützt Ihr ein Projekt Eurer Wahl mit einem regelmäßigen Betrag Eurer Wahl. Die Projektpatenschaft hilft Euch, an der Entwicklung unserer Arbeit in einem konkreten Land teilzuhaben. Die Projektpatenschaft hilft uns, besser planen zu können, welche Hilfsprojekte wir starten und aufrecht halten können.


Aktuell suchen wir Projektpaten für:
Rumänien. Hier möchten wir die tägliche ora-Hausaufgabenbetreuung an drei Standorten (Targu Mures, Augustin und Csekevalva) aufrecht halten und damit etwa 100 Kinder Zugang zu Bildung eröffnen.
Haiti. Die neu angestellte ora-Dorfkrankenschwester in Raymond kümmert sich um die Gesundheit eines ganzen Dorfes. Als Projektpate helft Ihr uns, das Gehalt und die Kosten für Transporte und Medikamente zu bezahlen.
Uganda. Derzeit leben neun Kinder im ora-Kinderdorf in Arua. Sie werden von zwei Hausmüttern liebevoll groß gezogen. Die Kosten für die Betreuung, medizinische Versorgung, Kleidung, Hygiene der betreuten Kinder liegen bei 300 Euro monatlich.
Ghana. Die neue ora-Grundschule wird jährlich um eine Schulklasse erweitert. Noch sind die monatlichen Kosten für die Gehälter der Lehrer, die Schulmaterialien, den Schulbus und das Gebäude nicht abgedeckt.
Indien. Für die soziale Arbeit mit rund 700 Kindern konnten die Cluny-Ordensschwestern 14 Frauen anstellen, die sich im Rahmen der ora-Kinderparlamente um sie kümmern. Auch diese Frauen kommen aus schwierigen Verhältnissen und verdienen eine faire Entlohnung von 70 Euro monatlich.
Albanien. Für die Versorgung hunderter Familien rund um die Stadt Fushe-Arrez, die Kindertagesstätte mit aktuell 73 Kindern und die Hausbauprojekte ist die Missionsstation auf regelmäßige Unterstützer angewiesen.

Helft uns helfen!
Kontaktiert uns im ora-Büro, um weitere Informationen anzufordern.
Oder: Ihr könnt auch direkt über unsere Homepage spenden und als Projektpate einsteigen.

Wir danken für Eure großartige Hilfe.

Samstag, Dezember 02, 2017

Tierische Weihnachten mit Määärry Christmas

"Diese Ziege ist das tollste Geschenk, das ich jemals bekommen habe!", so erzählte unlängst ein Jugendlicher aus Uganda unserem ora-Mitarbeiter vor Ort.
Tatsächlich ist jede gespendete Ziege und jede gespendete Kuh eine unvorstellbare Freude und eine große Erleichterung für die Kinder und Familien in Indien, Nepal, Ghana, Uganda und Nigeria.

Über 700 Familien möchten wir dieses Jahr mit der Weihnachtsaktion "Määärry Christmas" beschenken - könnt ihr uns mit einer Spende für eine Ziege (45 Euro) oder eine Kuh (400 Euro) helfen?

Bei der Übergabe der Ziegen wird von jeder Ziege ein Foto mit ihrem neuen Besitzer gemacht. Sobald wir alle Fotos haben, können wir Anfang 2018 jedem Spender die Fotos "seiner" Ziegen zuschicken.

Weitersagen und mitmachen!
Wünschen wir gemeinsam Familien in Not: "Määärry Christmas! Frohe Weihnachten."

Berichte aus den Vorjahren zur Aktion gibt es hier...

Montag, Oktober 30, 2017

Neue Schule in Ghana eröffnet

Schüler und Ehrengäste bei der Eröffnung im September.
Fotos vom Schulbau hier...
Vor einem Jahr baten wir um Spenden für den Neubau einer Grundschule in Ghana. Die Dankbarkeit und Freude waren groß, als die Kinder und ihre Lehrer rechtzeitig zu Schulbeginn am 12. September die neuen Klassenzimmer der Little Flower School einweihen konnten. Neben dem 3-stufigen Kindergarten/Vorschule, werden nun die Grundschulklassen 1 bis 3 in unserer Little Flower Schule unterrichtet. Insgesamt 150 Kinder aus schwierigen Verhältnissen profitieren aktuell von der liebevollen und guten Förderung. 80 Kinder besuchen die Vorschule, weitere 70 Kinder besuchen die Grundschulklassen 1 bis 3.

Wir bedanken uns bei allen, die mit einer Spende beigetragen haben, diese Schule zu bauen. Wir konnten insgesamt 31.000 Euro weiterleiten und damit einen wichtigen Grundstein für den Ausbau zu einer vollständigen Grundschule legen.

Jedes Jahr ein weiterer Klassenraum
Die Little Flower Grundschule wird nun jedes Jahr um eine weitere Schulstufe wachsen, bis sie sechs Schulstufen umfasst. Für den Ausbau des nächsten Klassenzimmers benötigen wir 10.000 Euro. 
Könnt ihr uns mit einer Spende helfen, den Aufbau der Schule weiter voran zu treiben? Oder kannst du dir vorstellen, eine Patenschaft für ein Kind aus der Little Flower Schule in Ghana zu übernehmen? Wir sagen Danke für die großartige Unterstützung!

Einige Eindrücke von der neuen Schule und ein Interview mit unserer ersten Volontärin in diesem Projekt gibt es hier...