Donnerstag, Juli 20, 2017

Erstes Video vom ora-Sommerlager: Danke!

Die ora-Sommerlager sind auch dieses Jahr ein Höhepunkt des Jahres für hunderte Kinder in Rumänien. ora-Projektpartner Arpi Szász hat bereits ein kurzes Video mit Eindrücken von den ersten beiden "KAIROS" Sommerlagern geschickt. Insgesamt 180 Mädchen und Jungen durften ein ora-Sommerlager in Corunca nahe Targu Mures besuchen.

Weitere ora-Sommerlager finden für Kinder aus Targu Mures, Medgidia, Cristuru Secuiesc, Cluj, Apata und Valcelele Bune statt, durchgeführt von unseren rumänischen Projektpartnern. Mit Geldspenden und wichtigen Sachspenden, die wir mit unseren Hilfstransporten nach Rumänien schicken, können wir die ora-Sommerlager unterstützen.

Hier das Video aus Corunca:

Wir danken allen, die bereits großzügig für den Aufenthalt eines Kindes in einem ora-Sommerlager in Rumänien gespendet haben. Mit 45 Euro sind die Kosten für Unterbringung, Transport, Verpflegung und Programm abgedeckt.

Insgesamt 400 Kinder sollen diese Freude erleben
Helfen Sie mit, dass wir diesen Traum für insgesamt 400 rumänische Kinder wahr machen können! Schenken Sie mit einer Spende einem Kind eine unvergessliche Woche in einem der ora-Sommerlager.

Danke!

Donnerstag, Juli 13, 2017

Erfolg: Kaufe mehr und schenk es her

Zum Bericht von Sr. Cornelia hier...
Bilder von größter Armut in Albanien, Bulgarien und Rumänien haben Sr. Cornelia und weitere Personen aus dem Arbeitskreis Albanienhilfe Ardagger zu einer einzigartigen Aktion bewegt: Unter dem Motto „Kaufe mehr und schenk es her“ baten sie an zwei Tagen die Kunden eines großen Supermarktes, Lebensmittel einzukaufen und sie herzuschenken. Alle Lebensmittel, sowie Hygieneartikel und Waschmittel wurden von beherzten Helfern sofort in Bananenschachteln verpackt. Insgesamt konnten 66 prall gefüllte Schachteln Anfang Juli nach Rumänien weitergeleitet werden. Besonders für die laufenden ora-Sommerlager sind diese Lebensmittel eine wertvolle Hilfe, um die bestmögliche Versorgung der Kinder zu ermöglichen.
Ein herzliches Danke an alle Spender und Helfer im Namen der ärmsten Menschen in Rumänien!
Wir sind sehr dankbar, dass es Menschen wie Sr. Cornelia und ihr Team gibt, die sich mit solch großem Einsatz für einen Ausgleich einsetzen.

Hier gibt es einen persönlichen Bericht mit Eindrücken von Sr. Cornelia und Fotos.

Freitag, Juli 07, 2017

1-Jahresfeier im ora-Flohmarkt Grieskirchen

Genau vor einem Jahr wurde der ora-Flohmarkt in Grieskirchen eröffnet. Aus diesem Anlass laden wir am Freitag, 14. Juli zur 1-Jahresfeier ein. Von 12 bis 17 Uhr erwartet Gäste und Kunden ein kühles Sommergetränk zum Empfang und Austausch in gemütlicher Atmosphäre.

Das Team aus Grieskirchen: Helga, Gabi, Matthias und Maria
Wir freuen uns, dass die Besucherzahlen stetig mehr werden. Aber viele Leute wissen noch gar nicht, dass es unseren Flohmarkt gibt und für manche ist es auch schwer, uns überhaupt zu finden. Denn der Flohmarkt liegt etwas versteckt im Innenhof des Pfarrstadls (Moos 14), der sich hinter dem Autohaus Lang und dem Autohaus Zauner nahe der B137 befindet.
Für junge Menschen, die ihren ersten Haushalt ausstatten, Schnäppchen-Jäger, die nach etwas Besonderem Ausschau halten oder sparsame Menschen, die auf ihr Geldbörserl achten: Im ora-Flohmarkt gibt es für jeden etwas. Das Sortiment reicht von Bekleidung und Schuhen, über Accessoires, Haushaltswaren, Geschenksartikeln, Schmuck, Spielsachen hin zu fair gehandelten Produkten und Kuriositäten.

Der Grieskirchner ora-Flohmarkt hat auch in den Ferien jeden Freitag von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Zu dieser Zeit können auch Sachspenden abgegeben werden. Jeder Einkauf und jede Sachspende unterstützt unsere Hilfstätigkeit in aller Welt.

Übrigens: Auch der ora-Flohmarkt in Gallspach hat weiterhin geöffnet (Linzer Str. 18): Jeden Montag von 9 bis 12 Uhr und jeden Freitag von 14 bis 17 Uhr.

Freitag, Juni 30, 2017

Online Spenden - leicht gemacht!

Endlich ist es uns gelungen: Auf unserer Homepage gibt es nun die Möglichkeit, schnell, unkompliziert und doch sicher für unsere verschiedenen Anliegen online zu spenden.

Warum online spenden?
1. schnell: Du musst nicht auf die Bank oder in dein E-Banking Konto einsteigen, sondern kannst während dem Besuch auf der Homepage entscheiden, wofür du spenden möchtest.
2. unkompliziert: In wenigen Minuten ist die Spende für das Anliegen deiner Wahl getätigt und du kannst mit gutem Gefühl weitersurfen.
3. sicher: Das Spendenformular ist absolut sicher und deine Daten bleiben geschützt.

Welche Zahlungsmöglichkeiten gibt es?
Es gibt die Möglichkeit per Sofortüberweisung von deinem Konto, per Kreditkarte, Paypal oder SEPA-Einzug zu spenden.

Neugierig? Hier geht's unverbindlich zum Spendenformular.

Aktuell bitten wir besonders um Spenden für die Sommerlager in Rumänien.

Freitag, Juni 23, 2017

Mit einem Fahrrad raus aus der Armut

Weite Entfernungen in die Schule, zum nächsten Krankenhaus oder zum Markt machen es vielen Menschen in unseren Projektländern unmöglich, am Leben teilzunehmen und sich selber zu helfen. Ob Fahrrad, Schulbus, Lastauto oder Motorrad: Jede Spende für ein Transportmittel eröffnet Wege aus Armut und Not.

Der 16-jährige Godsway aus Ghana ist ein Beispiel dafür, wie sich das Leben durch das Geschenk eines Fahrrades verbessern kann. 

Godsway kommt auf seinem neuen Fahrrad zur Schule


Projektleiterin Verena Rösslhumer schildert: „Godsway besucht in Ghana die Junior High School. Er ist sehr motiviert und zielstrebig, doch leider kam er jeden Tag zu spät in die Schule. Warum? Zu seinem Dorf führt keine Straße, um ihn mit dem Schulbus abzuholen und der Fußmarsch ist beschwerlich und lang. Nun hat ihm sein Pate ein Fahrrad finanziert, damit er den Schulweg rascher bewältigen kann. Das Ergebnis ist erfreulich. Nun kommt Godsway jeden Tag pünktlich in die Schule und erspart sich die tägliche Strafaufgaben fürs „zu spät“ kommen. Er verpasst nichts vom Unterricht, kommt früher wieder nach Hause und gewinnt somit mehr Zeit um die Hausaufgaben zu erledigen und um seinen Eltern auf der Farm zu helfen.“

Um wie Godsway möglichst vielen Menschen in Ghana, Uganda, Indien, Nigeria und Rumänien zu helfen, bittet wir um Spenden für „Mobilität gegen Armut“. Als Dank erhalten Spender später ein Foto von dem Transportmittel, das durch ihre Spende finanziert wurde. 

Fahrrad als Sachspende
Wer selber ein gebrauchtes, aber halbwegs fahrtaugliches Fahrrad als Sachspende herschenken möchte, kann dies in unseren ora-Sammelstellen in Andorf, Gallspach, Grieskirchen, Ardagger, Leogang oder bei einer ora-Sammlung tun. Wir sind dankbar für jedes Transportmittel!