Montag, Februar 27, 2017

Spendenabsetzbarkeit neu

1.670 Spendenbestätigungen für das Jahr 2016 konnten wir heute in Kuverts packen und Spenderinnen und Spendern wie Euch zuschicken. Wir sagen Danke für die großartige Spendenbereitschaft. Ihr macht es möglich, dass wir in Notsituationen rasch eingreifen und gleichzeitig Menschen nachhaltig unter die Arme greifen können!

Eure Hilfe im Jahr 2016
  • 26 Hilfsprojekte in 14 verschiedenen Ländern erhalten unsere Unterstützung
  • 178 Hilfstransporte wurden in unseren Lagern und Sammelstellen beladen und nach Osteuropa verschickt
  • 550 Patenkinder dürfen sich über Unterstützung ihrer Paten freuen
  • 2.500 Familien freuen sich über ein Lebensmittel-Paket
  • Määärry Christmas: Für 675 Familien wird eine Ziege gespendet, 7 Familien erhalten eine Kuh
  • Nach Hurrikan Matthew können wir den Menschen in unserer Projektregion in Haiti noch im Oktober rasch zur Hilfe eilen.
Spendenabsetzbarkeit neu ab 01.01.2017
Die Spendenbestätigung in dieser bekannten Form gibt es für 2016 für private Spender in Österreich zum letzten Mal. In Zukunft sind wir als spendenbegünstigte Organisation verpflichtet, Spenden einmal jährlich ans Finanzamt zu melden, wenn die Spenderin bzw. der Spender diese absetzen möchte. Damit wir dies technisch leisten können, benötigen wir den exakten Namen laut Meldezettel sowie das Geburtsdatum des Spenders. Die Spendensumme von 2017 werden wir im Februar 2018 übermitteln. Bitte kontaktieren Sie uns, um uns die benötigten Daten mitzuteilen, wenn Sie auch in Zukunft Ihre Spende steuerlich absetzen möchten. Falls wir bereits Ihr Geburtsdatum kennen, teilen Sie uns mit, wenn Sie keine Übermittlung Ihrer Spenden ans Finanzamt wünschen.

Auf der Homepage des Finanzministeriums erhalten Sie weitere Informationen.
Hier geht's zur Broschüre vom Bundesministerium für Finanzen.
Kommentar veröffentlichen