Donnerstag, Mai 07, 2015

Danke: Kinderheim in Indien finanziert

Mehr Fotos von der Baustelle hier...
Zahlreiche Spenden und ein erfolgreicher Hallenflohmarkt in Kallham haben es möglich gemacht: Die fehlenden 16.000 Euro für das Kinderheim in Indien konnten rechtzeitig überwiesen werden. ora-Projektpartner Pastor John Rajiah vom Hilfswerk EWM schreibt, dass die Bauarbeiten in Pudukkottai dank dieser großartigen Überweisung vorangehen können und alle auf Hochtouren arbeiten, damit die 200 Mädchen noch vor Schulbeginn Anfang Juni ihr neues Zuhause beziehen können.

Wir danken allen für die tolle Unterstützung und wünschen den indischen Mädchen und Jungen einen schönen Ferienmonat Mai!

Wie es dazu kam:
2014 wurde im Bundesstaat Tamil Nadu ein neues Gesetz erlassen, das eigentlich auf den Schutz von Mädchen und Frauen abzielen sollte. Nun müssen Mädchen und Jungen in getrennten Waisenheimen untergebracht und betreut werden. Viele private Betreuungseinrichtungen konnten sich diese Umstellung nicht leisten und sahen sich gezwungen, Waisenheime zu schließen oder Kinder auf die Straße zu setzen.
„Das darf unseren Mädchen nicht passieren!“, waren Pastor John und seine Frau Catherine Rajiah überzeugt. Sie machten sich sofort auf die Suche nach einem neuen Zuhause für die 200 Mädchen im Alter von 1 bis 18 Jahren, die bereits in ihrer Obhut leben. Im Sommer 2014 konnten sie ein Grundstück in der Nähe ihres bestehenden Kinderheimes in Pudukkottai kaufen und mit dem Bau eines neuen Heimes für die Mädchen beginnen. Im Frühjahr 2015 drängten die Behörden, dass die Mädchen bald umziehen müssen. Es fehlten nur noch 16.000 Euro für die Fertigstellung. Insgesamt kostet das neue Waisenheim für Mädchen 80.000 Euro.

Viele Spender und Freunde haben beigetragen, dass wir diesen 200 Mädchen ein neues Zuhause schenken konnten. Hier kann mit wenig Geld Großes in Bewegung gesetzt werden: Mit umgerechnet 400 Euro konnte hier in Indien ein Wohnplatz für ein Mädchen in Not errichtet werden.

Mehr zum Thema Indien oder zum Thema Patenschaft für ein Kind in Indien.



Kommentar veröffentlichen