Montag, Mai 05, 2014

ora-Kinderzelt auf den Philippinen

Viele Menschen auf den Philippinen die durch Taifun Haiyan vergangenen November ihre Häuser und ihr gesamtes Hab und Gut verloren haben, leben bis heute in Zelten und in Notunterkünften. Eng, feucht, heiß und ungemütlich: Im Zelt zu leben ist unangenehm.

Doch das ora-Kinderzelt ist ein Zelt der anderen Art.
Mehr Fotos vom ora-Kinderzelt hier...
Auf der kleinen Insel Jinamok vor der philippinischen Insel Samar konnte im März das ora-Kinderzelt aufgebaut werden. Rot-weiß: es sieht aus wie ein kleines Zirkuszelt und steht direkt neben der völlig zerstörten Schule. Von 450 Häusern auf der Insel wurden 416 durch den Taifun zerstört. Das ora-Kinderzelt dient nun als sicherer Ort für rund 400 Kinder der Insel. Es ist ein Ort, wo sie unter pädagogischer Begleitung spielen und lesen, malen und basteln, singen und lachen können.

Zu Schulbeginn im Juni wird das Zelt in die Kleinstadt Basey verlegt, wo es weiterhin vielen Kindern helfen wird, die Ereignisse vom November 2013 zu verarbeiten.

Hier können die Kinder Kind sein. Mehr Fotos hier...
Finanziert wird das ora-Kinderzelt für insgesamt vier Monate durch Spenden an uns und unsere deutsche Schwesterorganisation ora in Deutschland. Viele Aktivitäten zum Schutz von Kindern, zur Notversorgung von Familien, medizinische Behandlung von Verletzten und zum Wiederaufbau von zerstörten Häusern und Schulen konnten in den Monaten seit November 2013 stattfinden.
Wir bedanken uns bei allen, die dies möglich gemacht haben!

Helfen Sie uns bitte weiterhin, Menschen in Not - wie hier auf den Philippinen - zu helfen. Danke.

Alle Nachrichten zu den Philippinen lesen Sie hier...


Kommentar veröffentlichen