Montag, Mai 12, 2014

Ein Haus für Familie Mehilli

Mehr Fotos von Familie Mehilli hier...
Als 5-köpfige Familie in einem einzigen Raum zu leben? Unvorstellbar. Und doch ist dies die Realität vieler Menschen in Nordalbanien. Auch Familie Mehilli bewohnt einen einzigen Raum in einem alten Haus, das Verwandten gehört. Sie haben keine Möbel, nur ein paar alte Betten. Toilette und Bad gibt es nicht. Der Vater ist psychisch krank und benötigt teure Medi­ka­mente. Er kann keiner Arbeit nachgehen. Die Mutter bemüht sich sehr, ihre Familie zu versorgen: Der kleine Gemüsegarten bringt ihnen frisches Gemüse, ein paar Hühner legen Eier. Die Kuh, die ihnen zur Verfügung steht, gehört nicht ihnen. Sie haben sie ausgeborgt. Die Söhne im Alter von 9, 11 und 14 Jahren gehen in die Dorf­schule.

Die Familie lebt am Rande ihrer Existenz, denn die Sozialhilfe von 35 Euro monatlich reicht weder für den Lebensunterhalt noch für die Medikamente des Vaters.

Unsere Projektpartner aus Fushe-Arrez, Albanien, Schwester Bernadette und Schwester Gratias, bitten deshalb um unsere Unterstützung, damit Familie Mehilli ein menschenwürdiges Leben geschenkt werden kann.
Die Schwestern möchten sofort beginnen, ein Haus für Familie Mehilli zu bauen. 

Die Schwestern bringen viel Erfahrung mit, denn sie konnten in den letzten Jahren für dutzende Familien ein Haus bauen. Der gesamte Hausbau kostet 10.000 Euro. Die Kosten für Zement liegen bei etwa 850 Euro, für das Dach bei 3.000 Euro. Fenster, Türen und Möbel wurden auf unserem letzten Hilfstransport nach Fushe-Arrez gebracht.

Wir bitten daher heute um Ihre Spende für Familie Mehilli. Schenken wir dieser Familie neue Hoffnung. Vielen Dank!
Kommentar veröffentlichen