Mittwoch, Januar 22, 2014

Lebensmittel schenken Freude und Hoffnung

"Heute bin ich reich!", ruft ein kleiner Junge in Rumänien begeistert, als er das Lebensmittelpaket für seine Familie begutachtet. Wir sagen vielen Dank für Ihre Mithilfe. Denn insgesamt 2.080 Pakete gefüllt mit Lebensmitteln und Spenden im Wert von 470 Paketen haben für ähnliche Momente in unseren Projekten in Albanien, Rumänien, Bulgarien sowie in Ungarn und der Slowakei gesorgt.

Die Not in Osteuropa ist für viele Menschen unverändert groß geblieben. Für viele ist dieses Paket die einzige Möglichkeit, sich zumindest an Weihnachten satt essen zu können. Bitte leiten Sie unseren Dank an jene weiter, deren Namen wir nicht kennen. Ihre Hilfe kommt tatsächlich dort an, wo sie am meisten gebraucht wird: bei Menschen in Not. Fotos von der Verteilung finden Sie hier.

Mehr Fotos von der Verteilung hier...
Unsere Partner, die die Pakete verteilten, berichten von der Not und auch von der Freude der Familien und Senioren, die sie beschenkten. Da ist zum Beispiel Familie Jordache in Rumänien: Die Mutter ist im Waisenhaus groß geworden. Heute hat sie drei Kinder, keinen Mann. Sie leben zusammen mit der Großmutter in einem Zimmer. Um die Familie zu ernähren, arbeitet die Mutter im Dorf als Babysitter. Für 6 Stunden Arbeit erhält sie als Bezahlung einen Laib Brot! Jeden Tag nur ein Brot. Mit diesem Brot und dem Kindergeld von etwa 30 Euro monatlich für drei Kinder lebt die Familie nun. Kann man sich vorstellen, wie groß die Freude in dieser Familie war, als wir ihnen das Paket vorbei brachten? "Heute bin ich so reich!", ruft der Kleinste begeistert. In seinen Augen hat die Freude geglänzt. In den Augen von Arpi und seinem Team glänzten die Tränen.

Unsere Hilfe für die Ärmsten der Armen, allen voran bedürftigen Kindern, geht weiter. Wir freuen uns, wenn Sie uns auch im neuen Jahr darin unterstützen, Not zu lindern und Kinderleben zu verändern.

Danke.

Fotos von der Verteilung hier...

Kommentar veröffentlichen