Donnerstag, Januar 10, 2013

Ein humanes Weihnachten in Rumänien

Weitere Fotos von der Verteilung hier
Auch ora-Partner Arpi Szász aus Corunca nahe Turgu Mures in Rumänien berichtet dankbar von der Verteilung der Lebensmittelpakete an bedürftige Familien. Lesen Sie seine ehrlichen und berührenden Worte:

Wir sind Gott dankbar, dass wir im Dezember schon das 3. Jahr die Möglichkeit hatten, arme Familien mit Lebensmittelpaketen zu besuchen. (...) Es war so gut die Freude in den Gesichtern der Kinder zu sehen. Durch diese Hilfe konnte Weihnachten wirklich ein bisschen anders sein, etwas humaner.
Die Familien, die uns schon kennen, hofften und warteten schon auf uns und die Freude war groß, als sie uns mit Paketen erblickten. Diese Freude kommt auf vielerlei Weise zum Ausdruck: sie lächeln oder sie weinen, weil ihnen ihre tiefen Gefühle die Tränen in die Augen treiben. Die Kinder öffnen neugierig und selbstvergessen die Pakete. Manchmal kann man nicht wissen, ob sie sich so sehr über Mehl, Zucker und was noch in der Schachtel ist freuen, oder einfach weil sie beschenkt worden sind. Natürlich über beides. (...)
Diese Familien sind arm. Für sie ist das warme Wasser, die Heizung, Badezimmer, eigene Zimmer nicht natürlich und normal. All das haben sie nicht. Aber ihre Einfachheit ergibt sich manchmal ein Plus: die ehrliche Freude, die Begeisterung.
Die Armut kann sehr verschieden sein. Viele Dinge fehlen ihnen. Und die Not kann sehr bitter sein. Es ist alles wichtig, was sie bekommen. Das ganze Geschenk, die Schachtel und alles, was darin ist: das Öl, das Mehl, der Zucker, Waschmittel, usw.
Wir sind ora international Österreich sehr dankbar für die Hilfe, für die hingegebene Arbeit. Wir sind dankbar für alle, die mit Liebe gespendet haben. Sie haben diesen Armen viel Freude bereitet und geholfen, dass alle eine schönere Weihnacht hatten.
Gott segne freigebig alle, die an „unsere Armen” denken und schön, sorgfältig und mit Liebe schenken!
Denn alles was in den Paketen ist, hilft für eine Zeit vielen Familien den elementaren Mangel zu beseitigen.
In dem Moment, wenn die Schachtel geöffnet wird, erhalten sie etwas, was nicht konsumiert werden kann: Liebe, Freude und Warme (Herzlichkeit).

Wir von ora international Österreich danken allen, die dies möglich gemacht haben.
Nach letzten Zählungen konnten wir 1.953 Pakete nach Rumänien, Albanien, Ungarn, Bulgarien und die Slowakei verschicken. So schenken wir auf praktischem Weg Hoffnung.

Den vollständigen Bericht von Arpi Szász finden Sie zum Download hier.
Kommentar veröffentlichen