Samstag, Oktober 06, 2018

Einladung zum ora-Tag am 19. Oktober


Hunderte Spender, Paten sowie ehrenamtliche Helfer machen es tagtäglich möglich: Großartiges geschieht das ganze Jahr über in den ora-Projekten in aller Welt. 
Am 19. Oktober möchten wir deshalb allen Interessierten einen Einblick in unsere Arbeit geben. Wir laden zu einem spannenden Tag mit interessanten Bildvorträgen, gutem Essen und netter Gesellschaft zu uns nach Andorf ein. Der ora-Informationstag findet von 9 bis 17 Uhr in unserer Zentrale (ora-Flohmarkt und Büro, Messenbachgasse 1) statt. Im ora-Flohmarkt, der den ganzen Tag geöffnet hat, gibt es – so wie immer - bereits ab 9 Uhr leckeres Frühstück, ganztägig Kaffee und Kuchen und asiatisches Mittagessen. 



Programm ora-Informationstag am 19. Oktober 2018

10 Uhr – „Der Weg meiner Sachspende“ (Katharina Mantler)
11 Uhr – „Kampf dem Menschenhandel“ (Schüler berichten, 72 Stunden ohne Kompromiss)
14 Uhr – „Mein Volontariat in Indien“ (Michaela Meindl)
15 Uhr – „Mein Volontariat in Ghana“ (Simone Halmschlag)
16 Uhr – Wiederholung „Der Weg meiner Sachspende“ (K. Mantler)
16:30 Uhr –Wiederholung „Volontariat in Indien“ (M.Meindl)

Junge Menschen berichten
Volontärin Michaela mit Patenkindern in Indien im August 2018
Besonders freuen wir uns, dass dieses Mal junge Erwachsene und Jugendliche ihre Erfahrungen mit uns teilen. Zwei Volontärinnen berichten am Nachmittag (14, 15 und 16:30 Uhr) über ihre Aufenthalte diesen Sommer in Ghana und in Indien und teilen persönliche Eindrücke von unserer Arbeit in diesen Ländern mit. Ebenso ist der 19. Oktober der Abschluss der österreichweiten Aktion „72 Stunden ohne Kompromiss“, an der wir uns zum zweiten Mal beteiligen. Eine Gruppe Jugendlicher wird sich intensiv mit dem Thema Menschenhandel beschäftigen und ihre Erkenntnisse, Ideen und Forderungen am Freitagvormittag um 11 Uhr präsentieren. Darüber hinaus wird Katharina Mantler (ora-Geschäftsführerin) um 10 Uhr und um 16 Uhr über die Verwendung der Sachspenden in Bulgarien berichten, wohin etwa 80 ora-LKWs pro Jahr mit Hilfsgütern fahren.


Wir freuen uns auf viele Begegnungen und Gespräche am 19. Oktober. 
Gerne beantworten wir Fragen zum Tag per E-Mail, Telefon oder persönlich. Kontakt



Kommentar veröffentlichen