Freitag, Mai 27, 2011

Sommerlager für Kinder in Rumänien und Ungarn

Allerorts freuen sich die Kinder schon auf den Sommer. Denn sie wissen: Sommerzeit ist Ferienzeit. Und Ferien haben alle Schüler.

Ferienzeit ist auch Urlaubszeit, aber Urlaub, das ist ein Luxus. Was für die meisten Menschen in Österreich selbstverständlich geworden ist, ist für Kinder in Rumänien und Ungarn eine fremde Vorstellung. Denn Urlaub kann sich hier niemand leisten.

Wir wollen die Ferienzeit in Rumänien und Ungarn auch zu einer Urlaubszeit für insgesamt 800 Jungen und Mädchen machen. Denn all diese Kinder haben Erholung nötig. Erholung von den Anstrengungen des täglichen Lebens: Armut, Krankheit und Chancenlosigkeit drücken auf den zerbrechlichen Körper und die empfindsame Seele.

Diese Kinder haben sich ein Stück unbeschwerten Kindseins verdient. Genau das bieten die Ferienlager im rumänischen Siebenbürgen und im Nordosten Ungarns, die unsere Partner vor Ort durchführen. Spielen, Schwimmen, Singen, Sport und Ausflüge in die Natur: Langeweile kommt auf den jeweils einwöchigen Lagern nicht auf. Zur Stärkung ist für leckeres und gesundes Essen gesorgt!

Die Sommerlager bieten auch die Gelegenheit, Kinder in den täglichen Dingen zu schulen. Manche haben noch nie in einem eigenen Bett geschlafen, an einem Tisch gegessen oder sich die Zähne geputzt. Auf dem Feriencamp können die Mitarbeiter individuell auf die Bedürfnisse jedes einzelnen Kindes eingehen und die Liebe Gottes ganz neu vermitteln. So werden die Sommerferien zu einemunvergesslichen Erlebnis.

Deshalb bitten wir Sie, aus der Vorfreude ein Ferienvergnügen zu machen! Die Durchschnittskosten für ein Kind pro Woche betragen 50 €. Mit Ihrer Spende können wir die Sommerlager mitfinanzieren und mehrere Hilfslieferungen voll wertvoller Lebensmittel und Material auf den Weg schicken. Jeder Beitrag rückt die Erholung ein Stück näher. Dafür sagen wir Ihnen jetzt schon Danke!

Es grüßt Sie herzlich
Hanspeter Hofinger

Wenn sie helfen möchten, dann findet sie alle Informationen wie sie Spenden können unter Helfen.
Kommentar veröffentlichen